nova funds GmbH

 

Management

Bischof

DR. ANDREAS BISCHOF

Gründer, Geschäftsführender Gesellschafter
Molekularbiologe



Dr. Andreas Bischof gründete die nova funds GmbH im Jahr 2013 angetrieben von dem Wunsch, Investmentprodukte zu entwickeln, die sowohl neuartig als auch originell sind und Anlegern zugleich einen Mehrwert bieten.

Herr Bischof ist fasziniert vom großen Potential des Gesundheitssektors, bahnbrechende Innovationen zu schaffen, die Gesundheit und Wohlergehen verbessern. Überzeugt von der großen Bedeutung des Gesundheitssektors für das tägliche Leben eines jeden Menschen, ist es Andreas Bischof wichtig, diesen höchst relevanten Sektor einem größeren Kreis von Anlegern leichter zugänglich zu machen.

Vor der Gründung der nova fund management GmbH betreute Dr. Bischof 9 Jahre lang eines der weltweit größten Investmentportfolios im Gesundheitssektor im Rahmen seiner Tätigkeit bei der Allianz SE / Allianz Global Investors in München. Vor seiner Zeit bei der Allianz SE sammelte Herr Bischof umfangreiche Kapitalmarkterfahrung in seiner Funktion als Aktienanalyst Healthcare bei Cheuvreux und als Mitglied des europäischen Healthcare-Teams. Sein beruflicher Werdegang begann 1999 als Aktienanalyst Biotechnologie bei der Privatbank Sal. Oppenheim. Andreas Bischof ist promovierter Molekularbiologe.


Kämmerer

OLIVER KÄMMERER

Geschäftsführender Gesellschafter
Ökonom



Oliver Kämmerer trat der nova funds GmbH im Jahr 2014 als geschäftsführender Gesellschafter bei. Mit mehr als 13 Jahren Erfahrung in der Analyse von Gesundheitsaktien und seiner umfangreichen Expertise in den Bereichen Finanzwesen und Volkswirtschaft setzt Herr Kämmerer seine Fähigkeiten nun ein, um neue Investmentprodukte im Gesundheitssektor zu schaffen. Er ist begeistert von den facettenreichen Geschäftsmodellen in der Gesundheitsindustrie und ihrer Innovationsstärke und ihrer Veränderungsbereitschaft.

Herr Kämmerer arbeitete mehr als 9 Jahre bei der West LB, zu Beginn als Aktienanalyst Healthcare und Teil des Life Sciences-Teams. Im Anschluss daran war er für das gesamte Aktienprodukt der WestLB im Gesundheitsbereich verantwortlich. Während dieser Zeit wirkte er an mehreren Börsengängen mit, ebenso wie an Kapitalerhöhungen von Biotechnologie- und Medizintechnikunternehmen. Später leitete er zusätzlich die gesamte Aktienanalyse der West LB. Vor der Zeit bei der West LB war Oliver Kämmerer bei der Schweizer Privatbank Julius Baer als Aktienanalyst Healthcare in Frankfurt tätig, wo im Investment Banking im Jahr 1999 sein beruflicher Werdegang begann. Herr Kämmerer ist Ökonom.

Beirat

Fahrinkrug

HOLGER FAHRINKRUG

Beirat
Volkswirt



Herr Fahrinkrug war von 2006 bis 2012 Chefvolkswirt der WestLB AG und von 2013 bis Juli 2017 in derselben Position bei der Oddo Meriten Asset Management GmbH. Er ist ausgewiesener Experte auf dem Gebiet der Konjunkturanalyse und in geldpolitischen Themen und hat zahlreiche Publikationen hierzu verfasst. Ebenso ist er ein angesehener Redner und Präsentator zu volkswirtschaftlichen, wirtschaftspolitischen und Kapitalmarktthemen.

Als Head of Research verantwortete Herr Fahrinkrug bis 2012 alle Research-Aktivitäten der WestLB, unter anderem im Bereich Volkswirtschaft, Aktienanalyse, Fixed Income und Credit Research. Er war Mitglied der Kommission Wirtschaft und Finanzen des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VöB), und des wirtschaftspolitischen Arbeitskreises des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes e.V. (DSGV). Herr Fahrinkrug berät seit über 20 Jahren institutionelle Investoren zu makroökonomischen Themen.

Nach abgeschlossenem Diplom-Studium der Volkswirtschaftslehre begann Herr Fahrinkrug seine berufliche Laufbahn als Senior Economist bei der UBS in Frankfurt und London. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Düsseldorf.


Issing

PROF. DR. WOLFGANG ISSING

Beirat
Arzt



Prof. Dr. Issing praktiziert seit 2002 als Consultant am Freeman Hospital in Newcastle upon Tyne in Großbritannien. Sein Schwerpunkt liegt in der Ohr- und Nasenchirurgie einschliesslich Rhinoplastik (ästhetische Chirurgie der Nase). Neben seiner Tätigkeit in Großbritannien nahm Prof. Issing verschiedene Aufgaben für den Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) in Kenia wahr, so z.B als externer Prüfer für die kenianische Facharztanerkennung fuer Otorhinolarnyngologie.

Zuvor war er als Oberarzt im Klinikum Grosshadern an der Ludwig-Maximilian Universität in München tätig. Im Rahmen seiner Habilitation untersuchte er die Rolle von HER-3, dem dritten Mitglied der EGF-Rezeptorfamilie in Kopf-Halstumoren, in enger Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Axel Ullrich am Max-Planck-Institut für Molekularbiologie in Martinsried bei München.

Als Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft war er von 1986 – 1989 an der Yale Universität sowie am National Cancer Institute in Bethesda in der Abteilung für Zell- und Molekularbiologie tätig. Hier beschäftigte sich hauptsächlich mit der Klonierung von HER-3.

Der Schwerpunkt seiner klinischen Forschung liegt auf dem Gebiet des laryngopharyngealen Reflux (LPR), einer Erkrankung, zu deren Erforschung und Behandlung Prof. Issing auch klinische Studien mit Unterstützung von AstraZeneca durchgeführt hat. Herr Prof. Issing hält regelmäßig Vorträge auf intenationalen Fachkonferenzen. Seine Publikationsliste umfasst bislang 95 Arbeiten.

Seine Approbation erhielt Prof. Issing 1986, nachdem er sein Medizinstudium an den Universitäten Caen (Frankreich), Lausanne (Schweiz) und Würzburg erfolgreich beendete.


Kann

PROF. DR. MICHAEL KANN

Beirat
Arzt



Prof. Dr. Michael Kann leitet seit 2012 das Institut für fundamentale Mikrobiologie und Pathogenität der Universität Bordeaux mit über 80 Mitarbeitern, darunter zahlreiche Wissenschaftler und Ärzte, die in den Bereichen Parasitologie, Bakteriologie, Mykologie und insbesondere in der Virologie forschen. Weiterhin ist Prof. Kann in der virologischen Diagnostik der Krankenhäuser der Universität Bordeaux tätig, welche eines der Referenzzentren für HIV-Resistenz der Weltgesundheitsorganisation WHO ist.

Darüber hinaus leitet Prof. Kann das Forschungsteam „Intrazelluläre Dynamik subviraler Strukturen“, das mittels modernster Visualisierungstechniken Interaktionen zwischen Patient und Virus („virus-host-interactions“) untersucht, beispielsweise bei Hepatitis-B-, Parvo- und Adenoviren. Er unterrichtet Studenten der Medizin und der Biowissenschaften („life sciences“) in Virologie und ist Gastprofessor an der Universität Tsukuba in Japan.

Außerdem ist Prof. Kann Direktor von Aquitaine Microbiologie, einem start-up, das sich auf Testentwicklungen in der Veterinär- und Humanmedizin konzentriert.


Kann

PROF. DR. MATTHIAS MEITNER

Beirat
Betriebswirt



Prof. Dr. Matthias Meitner hat nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg zwischen 2002 und 2005 am Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim in der Abteilung Finanzmärkte und Finanzmanagement zu Themen der Unternehmensbewertung und des Finanzmanagements geforscht. Im Jahr 2005 erlangte er den Doktortitel mit seiner Dissertation „The Market Approach to Comparable Company Valuation“.

Zwischen 2005 und 2015 betreute Herr Meitner im Allianz-Konzern erfolgreich mehrere Aktienportfolios im dreistelligen Millionen Euro-Bereich mit einem langfristigen, auf der Unternehmensbewertung beruhenden Ansatz.

Seit 2015 ist Matthias Meitner Professor für Finance & Accounting an der International School of Management (ISM) in München. Darüber hinaus ist er als von der Industrie- und Handelskammer öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Unternehmensbewertung tätig. Zudem berät er Investoren bei langfristigen Aktieninvestments. Matthias Meitner ist CFA-Charterholder.


Meitner

PROF. DR. PETER SCHWENDNER

Beirat
Physiker



Peter Schwendner ist Professor für Bankwesen und Finanzen am Institut für Wealth and Asset Management der Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW). Er forscht und lehrt zu den Themen Risikomanagement, Quantitative Strategien, festverzinsliche Wertpapiere und Netzwerkeffekte am Finanzmarkt.

Prof. Schwendner ist seit 1998 im Finanzbereich tätig, zuletzt als Partner bei Fortinbras Asset Management in Eschborn in der Produktentwicklung von Handelsmodellen, und davor als Leiter Quantitatives Research bei Sal. Oppenheim in Frankfurt.

Herr Schwendner hat 1998 am Max-Planck-Institut in Göttingen in Physik promoviert und ist als Finanzanalyst (CFA) und Risikomanager (FRM) zertifiziert.

Hier finden Sie Prof. Schwendners Publikationsliste.