nova Steady HealthCare investiert in den Wachstumsmarkt Gesundheit

iStock_17836998_XXXLARGE incl source

München, 16. April 2015 – Die auf den Healthcare-Sektor spezialisierte Fondsinitiatorin und -beratung nova fund management GmbH (nova) gab heute die Auflage des Aktienfonds nova Steady HealthCare (nova SHC) bekannt. Der Fonds investiert ausschließlich in den globalen Gesundheitsmarkt, der Vorhersagen zufolge weiterhin besonders stark und nachhaltig wächst: Das künftige Wachstum des Marktes für Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen liegt laut OECD-Prognose über viele Jahre hinweg deutlich über dem des Bruttoinlandsproduktes (2). Deswegen sollte sich der börsennotierte Gesundheitssektor über die nächsten Jahre hinweg besser entwickeln als der Aktienmarkt insgesamt, so die Einschätzung der nova fund management GmbH. Die geringe Korrelation mit gesamtwirtschaftlichen Konjunkturzyklen macht diesen Sektor zusätzlich attraktiv. Der Fonds, der von der Universal-Investment Gesellschaft mbH aufgelegt wurde, verfolgt eine risikoaverse, suprazyklische und fundamentale Investmentstrategie, die auf die Outperformance des MSCI World Health Care Index (1) abzielt.

Zwei anerkannte Experten mit jeweils mehr als 16 Jahren Investmenterfahrung im Bereich Healthcare-Aktien, Dr. Andreas Bischof und Oliver Kämmerer, verantworten die Anlagestrategie: Der vormals für die Allianz SE als Investmentmanager tätige Dr. Bischof realisierte dort bei einem Investitionsvolumen von über EUR 1 Mrd. mit einer ebenfalls risikoaversen Investmentstrategie über Jahre hinweg attraktive Überrenditen. Der Fonds nova SHC erschließt nun erstmalig einer breiteren Investorenschaft Dr. Bischofs Investmentstrategie. Herr Kämmerer leitete zuvor die europäische Aktienanalyse und zusätzlich die Aktienanalyse im Gesundheitssektor der WestLB. In diesen Funktionen war er unter anderem für die Alpha-Generierung der Aktienempfehlungen verantwortlich.

nova-Geschäftsführer und -Gründer Dr. Bischof erklärte zum Start des Fonds: „Wir setzen auf Qualitätsunternehmen mit überlegenem Wachstum und hoher Stabilität. Denn die überlegene operative Performance eines Unternehmens generiert eine überlegene Entwicklung seiner Aktie. Nur wenige etablierte Unternehmen können uns vollständig überzeugen. Daher bleibt das Portfolio des nova SHC mit bis zu 30 Werten sehr konzentriert.“ nova-Geschäftsführer Oliver Kämmerer ergänzte dazu: „Die eigenständige, fundamentale Analyse und sorgfältige Auswahl der Portfoliowerte ist die unbedingte Erfolgsvoraussetzung für eine erfolgreiche Investmentstrategie im globalen Gesundheitsmarkt. Unser High Conviction-Ansatz ermöglicht das hochattraktive Renditeprofil.“

Über den Fonds nova Steady HealthCare (nova SHC)
Der Fonds nova SHC will von den Qualitäten der relativ konjunkturunabhängigen Wachstumsindustrie Gesundheit auf eine risikoaverse Weise profitieren: nova SHC investiert vor allem in etablierte Qualitätsunternehmen mit besonders stetigen Geschäftsmodellen, nachhaltigen Wettbewerbsvorteilen und langfristig überdurchschnittlichem Wachstum. Dabei liegt der Investitionsfokus des Fonds gerade auf denjenigen 8 Subindustrien des Gesundheitssektors, die von typischen Gesundheitsfonds eher wenig beachtet werden. Gleichwohl finden sich auch in diesen 8 Subindustrien Unternehmen mit vielversprechenden Wachstumsperspektiven und hochinteressanten Geschäftsmodellen. Vom Kurspotential ebendieser, von anderen Fonds tendenziell eher vernachlässigten Aktien will nova SHC profitieren. Dabei ist ein vielschichtiges Risikomanagement integraler Bestandteil des Investmentprozesses.

nova-steady-healthcare_tabelle

Wachstumsmarkt Gesundheit
Der Markt für Gesundheitsprodukte und –dienstleistungen wächst besonders schnell und lang anhaltend: Die OECD prognostiziert, dass die weltweiten Ausgaben für Gesundheitsprodukte und -dienstleistungen von 2010 bis 2060 schneller wachsen werden als das Bruttoinlandsprodukt (2). Dieses Wachstum der Gesundheitsausgaben sollte im Vergleich zum Jahr 2010 selbst unter Annahme von Kostensparmaßnahmen zu einer Verdopplung der Gesundheitsausgaben im Jahr 2035 führen, und weiter zu einer Vervierfachung bis zum Jahr 2060 (2,3). Angetrieben wird dieses überproportionale Wachstum von nachhaltigen globalen Entwicklungen wie dem Wachstum und der Alterung der Weltbevölkerung, die zu den wichtigsten Treibern gehören. Der wachsende Wohlstand und die damit einhergehende Zunahme von Zivilisationskrankheiten auch in den Schwellenländern führen überdies zu einem Ausbau der Gesundheitssysteme. Aber auch die Beschleunigung der medizinischen Innovation stimuliert den Markt. Trotz vieler medizinischer Fortschritte bleibt ein hoher Bedarf an ursächlich wirkenden Therapien. Diese fundamentalen Entwicklungen sind bereits seit einiger Zeit zu beobachten und wirken nach Ansicht der nova Experten noch jahrzehntelang fort. Eine weitere positive Besonderheit des Gesundheitsmarktes ist die Unverzichtbarkeit seiner Produkte und Dienstleistungen: Diese Unverzichtbarkeit entkoppelt die Nachfrage nach ebendiesen Produkten und Dienstleistungen in einem hohen Maße von konjunkturellen Auf- und Abschwüngen.

Über nova fund management
Die nova fund management GmbH mit Sitz in München ist eine bankenunabhängige Fondsinitiatorin und –beratung mit exklusivem Fokus auf den globalen Healthcare-Sektor. nova fund management konzipiert, initiiert und berät neuartige, originelle und mehrwertgenerierende Finanzprodukte. Das Akronym „nova“ (new original value-added) reflektiert diese Ambition. Das beratene Investitionsvolumen liegt bei ca. EUR 30 Mio. Dr. Andreas Bischof und Oliver Kämmerer, zwei Experten mit jeweils mehr als 16 Jahren komplementärer Erfahrung mit Healthcare-Aktien auf der Buy- und Sell-Side, führen das Unternehmen. Der Molekularbiologe Dr. Bischof, zuletzt bei Allianz Global Investors tätig als Investment Manager für eines der weltgrößten Aktienportfolios im Gesundheitsbereich, erzielte dort mit einer risikoaversen Investmentstrategie über Jahre hinweg sehr attraktive Überrenditen. Diese erzielte er nicht nur gegenüber dem europäischen Sektorindex MSCI Europe Health Care (1), sondern zeitgleich auch gegenüber dem europäischen Gesamtmarktindex MSCI Europe (1). Der Ökonom Oliver Kämmerer leitete zuletzt die europäische Aktienanalyse und die Sektoranalyse Healthcare bei der West LB. In diesen Funktionen war er unter anderem auch für die Alpha-Generierung der Aktienempfehlungen verantwortlich.

Kontakt
Dr. Andreas Bischof
Oliver Kämmerer
T +49-89-228435910
info@novafunds.biz
www.novafunds.biz

Wichtiger Hinweis:
Dies ist eine Werbeunterlage und dient ausschließlich Informationszwecken. Sie stellt keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Fondsanteilen dar. Alleinige Grundlage für den Anteilserwerb sind die Verkaufsunterlagen zum Sondervermögen (Wesentliche Anlegerinformationen, Verkaufsprospekt, Jahres- und Halbjahresberichte). Die Verkaufsunterlagen sind kostenlos bei Ihrem Berater / Vermittler, der zuständigen Verwahrstelle (Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA, Kaiserstraße 24 60311 Frankfurt am Main, Tel. +49-69-2161-0), der Kapitalverwaltungsgesellschaft (Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Theodor-Heuss-Allee 70, 60486 Frankfurt am Main, Tel. +49-69-71043-0) sowie im Internet unter www.universal-investment.de und unter www.novafunds.biz erhältlich. Für die Richtigkeit der hier angegebenen Informationen übernehmen weder die nova fund management GmbH noch die Universal-Investment Gesellschaft mbH eine Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Download: PDF


(1) MSCI ist eine eingetragene Marke der MSCI Inc.
(2) “What Future for Health Spending?”, OECD Economics Department Policy Notes, No. 19 June 2013
(3) „Looking to 2060: Long-term global growth prospects“, OECD Economic Policy Paper, November 2012; nova fund management GmbH